• Großhandels-Preis-Indikationen

Kaum Mengenbewegung vor dem Wochenende

Nach einigem Hin und Her schwanken die Kurse an der ICE unterhalb der Tageshöchstwerte. Damit fallen die Korrekturen in den Regionen -mit uneinheitlichen Anpassungen- etwas anders aus als am Morgen erwartet. Die Stimmung und die Bereitschaft sowohl im Ein -als auch im Verkauf bleiben verhalten. Einige Versorger agieren weiter vorsichtig aufgrund der großen Preis-Differenzen zwischen den Handelsmonaten. Ihre Mengen in den Lägern sind oft schon vorverkauft und neue Ware wird nur begrenzt geordert, sofern Transporteure vorhanden sind. Ansonsten müssen lange Lieferfristen in Kauf genommen werden. Bei aufkommender Nachfrage könnte das zu Engpässen führen.

von