• Großhandels-Preis-Indikationen

Keine nenneswerten Ereignisse

Die US-Bestandsdaten, der Monatswechsel an der Börse und eine fast entspannte Nachrichtenlage rund um das Öl waren die heutigen Faktoren für fallende Kurse. Da diese bereits am Morgen in den Inlandspreisen berücksichtigt wurden, hatten die weiteren Nachlässe im Tagesverlauf mehr mit den regionalen Anpassungen zu tun. Unabhängig von der Preisgestaltung blieb die Nachfrage unverändert schwach.

von